News

“BIG HOLY NIGHT”, SECHS STUNDEN LIVETALK MIT BIGPATER ERNST

“big holy night”, sechs Stunden livetalk mit bigPater Ernst

Veröffentlicht am: 30. Dezember 2010
“big holy night”, sechs Stunden livetalk mit bigPater Ernst

Hier könnt ihr nachlesen, wie die Weihnachtsaktion der Salesianer Don Boscos in Stuttgart lief.

Einen aufregenden und spannenden Abend erlebten Seelsorger P. Ernst Kusterer, Moderator Marc Weyrich und Assistentin Bea Krist bei ihrer sechsstündigen Live-Sendung am Heiligen Abend beim überregionalen Jugendmusiksender bigFM. In der interaktiven Radioshow konnten die jugendlichen Hörerinnen und Hörer direkt live im Studio anrufen und ihre ganz per-sönlich erlebte Weihnachtsgeschichte erzählen, konnten von bigPater Ernst Trost und Rat für ihren Frust oder Ärger an diesem Weihnachtsabend bekommen, oder auch mit dem Pater ein bigpray sprechen für den am Weihnachtstag verstorbenen Onkel, für die am Hl. Abend total zerstrittene Familie oder auch für die eben gerade zerbrochene Beziehung. Die Telefonleitungen standen am Hl. Abend nicht still und die drei im Auftrag der katholischen Radioredaktion „Kirche im Privatfunk“ arbeitenden Radiomacher hatten alle Hände voll zu tun.
Neben der seelsorglichen Begleitung der jungen Leute per Radio konnten die Hörer zahlreiche Informationen über das Weihnachtsfest bekommen. So gab es neben den angesagtesten biggsten Beats des Senders die inzwischen berühmte 90 Sekunden Predigt des Salesianerpaters für die, die an diesem Abend keine Kirche von innen sahen. Ausführlich wurde besprochen, warum gerade an diesem Abend Geschenke im Mittelpunkt stehen, warum bei zahlreichen Familien der Familienkrach vorprogrammiert ist und was man dagegen tun kann, oder auch, warum auch Menschen Weihnachten feiern, die mit dem christlichen Glau-ben nichts am Hut haben.
Die Zahl der Anrufer stieg sprunghaft, als bigPater und Moderator Marc das schrägste, frustrierendste, unpassendste und ätzendste Weihnachtsgeschenk suchten. Die ersten drei Sieger bekamen die neue Weihnachts-CD einer in der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Gmünd bestehende Frauenband. „Weihnachtszeit in Gotteszell“, so der entsprechende Titel dieser Rock-CD mit selbstgeschriebenen und ausdrucksstarken Liedern.
Spannend wurde die Sendung, als bigPater Ernst mit Assistentin Bea bei Schneeregen und eisiger Kälte on Tour in die Königsstraße und zum Hauptbahnhof Stuttgarts ging und dort junge Leute fragte, warum sie gerade am Hl. Abend unterwegs sind und nicht zusammen mit der Familie zuhause unter dem Tannenbaum sitzen und Geschenke auspacken. Die Freundinnen Marina und Seygen (ganz links und rechts auf unserem Foto) berichteten, wie viele junge Leute heute Weihnachten feiern, zuerst zuhause mit der Familie, dann aber in der Clique mit Freunden bei einer starken Party.
In einem Telefongespräch live mit einem bigFM Hörer aus dem Raum Stuttgart, der sich zur Zeit in Neuseeland aufhält, konnten die Hörerinnen und Hörer des Jugendmusiksenders erfah-ren, wie Weihnachten im Hochsommer auf der Südhalbkugel der Erde gefeiert wird und ob dort auch Weihnachtsbäume und Plätzchen zu finden sind.
Es war bereits kurz vor Mitternacht, als bigPater Ernst zum Abschluss der sechsstündigen Livesendung einen Weihnachtssegen sprach. Schließlich war es ja eine Kirchensendung nicht nur für Kirchenferne, sondern auch für ganz fromme Christen.

Wer mehr über bigpray erfahren will, findet vergangene Sendungen und viele weitere Infos unter www.bigpray.de

zurück zur Übersicht