News

WELTJUGENDTAG 2013 IN RIO

Weltjugendtag 2013 in Rio

Veröffentlicht am: 15. Mai 2013
Weltjugendtag 2013 in Rio

„Die größte Umarmung aller Zeiten“: Am 23. Juli beginnt der XXVIII. Weltjugendtag im brasilianischen Rio de Janeiro. Die Veranstalter erwarten mehr als zwei Millionen jugendliche Teilnehmer. Auch Papst Franziskus wird zu dem großen Glaubensevent in Brasilien anreisen.

Aus Deutschland haben sich 2.000 Jugendliche und junge Erwachsene angemeldet, mit ihnen reisen 13 Bischöfe an den Zuckerhut. „Wir hoffen, dass man mit dem Namen Rio bald eine frohe, lebendige und junge katholische Kirche assoziiert. Die Weichen sind gestellt“, sagte der Vorsitzende der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Karl‑Heinz Wiesemann, auf einer Pressekonferenz in Köln. Der Papst und die Bischöfe begleiteten die Jugendlichen beim Weltjugendtag auf ihrem Glaubensweg. „Wir rufen die jungen Menschen dazu auf, in ihrem Leben von Gottes Liebe in der Welt Zeugnis zu geben, nicht zuletzt auch gegenüber ihren Altersgenossen“, so Wiesemann weiter.

Unter dem Leitwort „Geht hin und macht zu Jüngern alle Völker der Erde“ (Mt 28,19) kommen die Jugendlichen aus der ganzen Welt zusammen, um gemeinsam ihren Glauben zu leben, zu erfahren und sich über den Glauben in den Ländern der Welt auszutauschen. Neben Jugendfestivals, Gottesdiensten und Berufungsmessen beten die Jugendlichen gemeinsam mit Papst Franziskus einen Kreuzweg und feiern die Vigilfeier.

Auch für die Jugendlichen in Deutschland, die nicht vor Ort am Weltjugendtag teilnehmen können, werden verschiedene Veranstaltungen angeboten, um auch zuhause etwas vom Weltjugendtagsflair zu erfahren. Zur direkten Verfolgungen werden auch Live-Streams zu sehen sein. Aufgrund der Sicherheitslage in Brasilien und der hohen Reisekosten hatten die verantwortlichen Jugendamtsleiter und Jugendseelsorger der deutschen Bistümer bereits 2011 beschlossen, nur volljährige Teilnehmer mit nach Rio zu nehmen.

Weltjugendtag-2013_Logo-deutsch-rgb-web

Der Weltjugendtag in Rio beginnt mit den so genannten „Missionarischen Tagen“ beziehungsweise Tagen der Begegnung in den brasilianischen Bistümern (16. bis 20. Juli 2013). Danach folgt die gemeinsame Zeit des Weltjugendtags, die am 23. Juli 2013 in Rio beginnt. Ab dem 25. Juli 2013 ist auch Papst Franziskus beim Weltjugendtag dabei, der ihn am 28. Juli 2013 mit einer großen Abschlussmesse feierlich beschließt.

Weitere Informationen zum Programm vor Ort und den Aktionen in Deutschland gibt es unter www.wjt.de.

P. Dr. Hans Langendörfer SJ/sts

zurück zur Übersicht