News

MASTERSTUDIENGANG STRAßENKINDERPÄDAGOGIK

Masterstudiengang Straßenkinderpädagogik

Veröffentlicht am: 13. Januar 2011
Masterstudiengang Straßenkinderpädagogik

Masterstudiengang Straßenkinderpädagogik
In diesem Monat wollen wir euch viele spannende Projekte für Straßenkinder, vorstellen und hoffen so, euch neue Informationen bieten und euer Interesse für das Schicksal von Straßenkindern weltweit wecken zu können.
Unser zweiter Beitrag stellt euch den Masterstudiengang Straßenkinderpädagogik der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg vor. Auch wenn für es viele von euch bis zum Master oder auch bis zum Studium noch eine ganze Weile hin ist, ist es doch gut zu wissen, was man studieren könnte, wenn man später mit Straßenkindern arbeiten möchte. Das ist nämlich meistens gar nicht so einfach…
Straßenkinderpädagogik – was ist das und warum ist es wichtig?
Millionen von Kindern auf der ganzen Welt leben nach den Angaben von Unicef auf der Straße und müssen betteln, stehlen oder Drogen verkaufen, um zu überleben. Neben einem Zuhause, einer Familie und Nahrung fehlt ihnen Bildung. Doch nur mit einem Schulabschluss können sie es schaffen, die Straße zu verlassen.
Fast alle Länder haben sich verpflichtet, dass die Kinder ihres Landes kostenlos zur Grundschule gehen dürfen, doch vor allem die armen Länder schaffen es nicht, dieses Ziel zu erfüllen. Es ist nicht genügend Geld da, für Schulen, für Lehrer, für Materialien…aber es gibt noch ein weiteres Problem:
Stell dir vor, du hast jahrelang auf der Straße gelebt, morgens früh aufstehen, zur Schule gehen, Hausaufgaben machen – das kennst du alles nicht. Und jetzt sollst du auf einmal den ganzen Tag drinnen hocken und lernen?
Und vielleicht bist du auch noch der oder die einzige, die kein festes Zuhause hat und alles, was mit Schule zu tun hat, nicht kennt? Wahrscheinlich wäre es ziemlich schwierig für dich, in der Schule mitzukommen, gute Noten zu schreiben und Freunde zu finden...
Und die Lehrer? Die wissen nicht, wie sie mit dir umgehen sollen, die Klasse ist so voll, dass sie sich nicht extra um dich kümmern können und bald verlieren sie die Geduld mit dir. Du siehst: Unterricht für Straßenkinder – das ist gar nicht so einfach.
Und genau darum geht es im Masterstudiengang Straßenkinderpädagogik: Hier soll man lernen, wie man mit Kindern arbeitet, die in schwierigen Situationen aufwachsen. Es wird vermittelt, wie man als Lehrer mit den Problemen, die einem auf der Straße, in Slums, aber auch in großen Städten begegnen, umgeht. Der Studiengang vermittelt einem nicht nur Wissen über die weltweite Lage von Straßenkindern und Methoden, wie man Straßenkinder unterrichtet, sondern will auch dazu ermutigen, eigene Konzepte für den Unterricht zu entwickeln und über die Lage von Straßenkindern zu forschen. Das alles soll letztendlich dazu führen, dass die Bedürfnisse von Straßenkindern richtig erkannt und gute Lösungen gefunden werden.
Neugierig geworden? Dann solltest du unbedingt den folgenden Erfahrungsbericht einer Studentin des Studiengangs lesen. Sie beschreibt ausführlich, was man alles lernen kann und was ihr der Studiengang gebracht hat.

ErfahrungsberichtMasterstudiengang

Wenn du noch mehr Infos willst, klick dich durch auf www.patio13.de

zurück zur Übersicht