News

JUGENDARMUT - DIE KAMPAGNE

Jugendarmut - die Kampagne

Veröffentlicht am: 31. Oktober 2010
Jugendarmut - die Kampagne

„Armut, das gibt es bei uns doch gar nicht. Armut, das gibt es nur in Entwicklungsländern.“
Aber – Armut gibt es, auch bei uns. Wusstet ihr, dass in Deutschland fast jeder 5. Jugendliche von Armut betroffen ist und sogar jeder 3. Jugendliche in Ostdeutschland?
Wusstet ihr, dass fast eine Millionen junge Menschen von Hartz IV leben?
„Aber bei uns verhungert doch niemand.“ Das stimmt, aber Armut kann auch anders aussehen:
„Kommst du heute Abend mit ins Kino?“
„Wollen wir am Wochenende Shoppen gehen?“
„Ich spiel jetzt Fußball im Verein. Das macht total Spaß. Willst du nicht auch mitmachen?“
„Für die kommende Klassenfahrt überweist ihr bitte folgenden Betrag an mein Konto…“
Armut, das bedeutet immer wieder nein sagen zu müssen, weil es einfach nicht geht, weil das Geld fehlt für Kino, neue Klamotten, den Beitrag im Fußballverein, für das neue Handy, das alle haben, für Ausflüge mit der Klasse und und und…
Und was mit Geld anfängt, das endet oft damit, dass diese Jugendliche allein sind, ausgeschlossen von Freunden, von deren Alltag, in der Schule.
Jugendarmut ist ein Thema, das bis jetzt noch nicht viel Aufmerksamkeit bekommt, eben weil viele denken, dass Armut bei uns gar kein Thema ist.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der katholischen Sozialarbeit e.V. hat deswegen unter dem Motto Jugendarmut-Jugendmut eine Kampagne gestartet. Dieser Zusammenschluss von katholischen Organisationen, zu denen auch die Salesianer Don Boscos gehören, will auf die Probleme armer Jugendliche aufmerksam machen und Politik, Kirche und jede/n in der Gesellschaft dazu anregen, etwas dagegen zu tun.
Eine der Forderungen ist beispielsweise, ein kostenloses Mittagessen für alle Schüler und Schülerinnen in den Schulen anzubieten. Denn erstens lernt es sich mit vollem Magen einfach besser und zweitens fällt es so auch gar nicht erst auf, dass irgendwer vielleicht mittags nicht zu essen dabei hat oder kein Geld hat, etwas zu kaufen.
Auf der Seite der Kampagne www.jugendarmut.de gibt es alle Informationen rund um die Kampagne. Hier findet ihr Zahlen und Fakten zur aktuellen Lage von Jugendlichen in Deutschland. Dazu erfahrt ihr, wie und was geändert werden sollte, damit alle Jugendlichen, die Chance auf einen guten Start ins Leben haben. Zudem gibt es Veranstaltungstermine zum Thema Jugendarmut und die Möglichkeit, Materialien zu bestellen, wenn ihr die Kampagne unterstützen möchtet.
Also am besten getreu dem Slogan der Kampagne „durchblicken – eingreifen – ändern“ jetzt informieren, weitersagen und mithelfen.

zurück zur Übersicht