News

DIE GEMEINSCHAFT DER STUDIERENDEN MITBRÜDER WIRD INTERNATIONALER

Die Gemeinschaft der studierenden Mitbrüder wird internationaler

Veröffentlicht am: 13. Januar 2010
Die Gemeinschaft der studierenden Mitbrüder wird internationaler

Benediktbeuern – Im Wintersemester 2009/2010 ist die Gemeinschaft der studierenden Mitbrüder der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern deutlich internationaler geworden: Die zehn jungen Mitbrüder stammen aus vier Nationen und fünf verschiedenen salesianischen Provinzen.

Jörg Widmann und Nils Flitter gehören der Deutschen Provinz an. Jörg Widmann ist – wie schon in einigen Jahren zuvor – wieder der Sprecher der Gruppe („Senior“). Er verfügt bereits über das Diplom in Sozialer Arbeit und wird voraussichtlich im kommenden Sommer ebenfalls sein Theologiestudium abschließen. Nils Flitter befindet sich im dritten Jahr des Doppelstudiums aus Sozialer Arbeit und Theologie.
Aus Österreich stammen Michael Lutz (Hauptstudium Theologie) sowie drei Mitbrüder, die am 08. September diesen Jahres auf dem Colle Don Bosco in Italien ihre Erste Ordensprofess als Salesianer Don Boscos abgelegt haben: Johannes Haas, Alexander Held und Peter Rinderer. Sie haben in diesem Wintersemester ihr Doppelstudium in Benediktbeuern begonnen.
Seit Herbst 2008 sind auch drei junge Mitbrüder aus Indien in Deutschland: Ignatius Gari und Nicholas Sun aus der Provinz Indien-Guwahati sowie Sarath Parri aus der Provinz Indien-Hyderabad. Alle drei haben zuerst in Benediktbeuern die deutsche Sprache erlernt, bevor sie in den Niederlassungen München (Salesianum), Chemnitz und Buxheim in der Jugendarbeit tätig waren. Seit diesem Wintersemester studieren sie nun an der PTH Theologie. Aus Indien bringen sie bereits entsprechende Abschlüsse in Philosophie mit.
Trudon Tshibangu Kabamba stammt aus der Demokratischen Republik Kongo. Er erlernt momentan die deutsche Sprache und wird im Anschluss ins Praktikum in eine salesianische Niederlassung gehen, bevor er im kommenden Herbst ebenfalls das Studium der Theologie an der PTH aufnehmen wird.
Leiter der Gruppe der studierenden Mitbrüder ist bereits seit 2005 P. Reinhard Gesing, der auch auf Provinzebene als Ausbildungsleiter tätig ist. Ihm zur Seite gestellt ist P. Udo Ostrop, der nach über dreißig Jahren als Pfarrer in Södertälje (Schweden) im letzten Jahr in die deutsche Provinz zurückgekehrt ist.
Durch den internationalen Charakter der Gemeinschaft der studierenden Mitbrüder lässt sich auch in Benediktbeuern noch stärker spüren, dass die Kongregation der Salesianer Don Boscos weltweit vertreten ist. Es ist bewegend, zu verspüren, wie der Geist Don Boscos Menschen unterschiedlicher Kulturen und Herkunft auf der ganzen Welt verbindet.
(nf)

zurück zur Übersicht